Die Kärntner Tischler zeigen groß auf der Lehrlingsmesse Kärnten auf!

An die 50 Jugendliche beginnen jedes Jahr in Kärnten eine Lehre als Tischler – die Lehrlingsmesse war immer ein guter Hotspot für das Sammeln der Informationen. Von 22. bis 27. Februar findet die Kärntner Lehrlingsmesse erstmals virtuell statt. In dieser Woche können sich alle, die Interesse an einem Lehrberuf haben, über die Möglichkeiten in Kärnten informieren.

Natürlich sind auch die Tischler vertreten – am virtuellen Messestand können Videos angesehen und Informationen über die verschiedenen Lehrberufe eingeholt werden, die das Tischlerhandwerk zu bieten hat.

Die Ausbildung zum Tischler erfolgt im dualen System – ein Erfolgsmodell, um das uns viele europäische Länder beneide. Dabei kann zwischen der dreijährigen klassischen Lehre und der vierjährigen Lehre mit dem Ausbildungsschwerpunkt Produktion oder Planung gewählt werden. Anschließend daran kann als gesuchter Facharbeiter ins Berufsleben gestartet werden, auch die Meisterprüfung ist möglich. Gemäß dem nationalen Qualifizierungsrahmen der EU ist die Meisterprüfung auf der gleichen Stufe angesiedelt wie der Bachelor. Nach der Berufsreifeprüfung stehen auch die Tore zur Universität offen. Die Karrierechancen sind gut, wie auch die Verdienstmöglichkeiten. Was aber als noch wichtiger zu bewerten ist: die Tischler haben eine hohe Berufszufriedenheit. Man sieht Ideen auf dem Papier und kann mit der Umsetzung dieser den Menschen Freude bereiten. Das macht Sinn und gibt Sinn.

Die Ausbildung in Kärnten ist auf einem hohen Niveau. Immer wieder überzeugen Lehrlinge bei Berufsweltmeisterschaften mit tollen Ergebnissen. Wer sich gern in einem Betrieb umsehen und sich ein genaueres Bild der Tischlerlehre machen möchte, der kann gerne in einer Tischlerei schnuppern oder sich hier auf der digitalen Lehrlingsmesse Kärnten ein Bild machen.

Wir freuen uns auf euren Besuch!