Berufs-WM 2017 in Abu Dhabi

Tiroler und Burgenländer bei Worldskills 2017 ausgezeichnet

 

Wien (OTS) – Für einen österreichischen Erfolg bei der Worldskills 2017 sorgten der Niederösterreicher Mathias Maderthaner und der Burgenländer Walter Sailer. Bei der „WM der Berufe“ vom 14. bis 19. Oktober 2017 in Abu Dhabi Hotel holten beide je eine Medallion for Excellence.

Über 1.200 Nachwuchshandwerkerinnen und -handwerker aus aller Welt waren in Abu Dhabi am Start. Sie alle hatten sich über hart umkämpfte nationale und kontinentale Bewerbe für die Endrunde qualifiziert. Unter ihnen: der 19jährige Möbeltischler Mathias Maderthaner aus Waidhofen/Ybbs in Niederösterreich (Bene GmbH) und der erst 18jährige Bautischler Walter Sailer aus Loipersdorf im Burgenland (Tischlerei Honigschnabel). Als Experten standen ihnen Leo Moser aus Michelhausen und Wolfgang Fank aus Vorau zur Seite.

 

Tischler – Beruf mit Zukunft

Beide stellten in Abu Dhabi eindrucksvoll unter Beweis, dass Tischler ein Beruf mit Zukunft ist. KommR Gerhard Spitzbart, Bundesinnungsmeister der Tischler: „Unsere Teilnehmer haben in Abu Dhabi gezeigt, welches Potential in ihnen steckt. Neben Kreativität, Spontanität, Nervenstärke, dem fachlichen Können und Wissen ist unsere duale Ausbildung ein wichtiger Teil, um unsere jungen Tischler zu diesen Höchstleistungen zu führen. Ich danke unseren Experten, die unsere Teilnehmer bei den Berufsweltmeisterschaften mit Rat und Tat unterstützt haben und gratuliere zu diesem großartigen Erfolg. Wir Tischler sind stolz auf unsere Weltmeisterschaftsteilnehmer.“

Die Worldskills ist ein internationaler Berufswettbewerb für Handwerkerinnen und Handwerker unter 23 Jahren, der auch als Wettstreit der Berufsbildungssysteme zu sehen ist. Das duale Berufsausbildungssystem einiger mitteleuropäischer Länder trifft auf rein schulische System (Nordeuropa und Asien) und das unternehmensspezifische Bildungssystem der USA und anderer Länder.

Die Bundesinnung der Tischler und Holzgestaltender gratuliert den beiden Weltmeisterschaftsteilnehmern zu ihren hervorragenden Leistungen und wünscht weiterhin viel Erfolg für ihre berufliche Laufbahn.

Bildrechte (WKÖ/SkillsAustria)